Blühendes Grünland

 

Das AKN-Wildblumen-Projekt

 

Der Rückgang der Insekten hat mehrere Ursachen. Einer der wichtigsten Gründe ist der Verlust an Wildpflanzen, die für eine Vielzahl der Insekten die Lebensgrundlage bilden.
Schmetterlingsraupen und viele andere Insektenlarven können sich ohne ihre spezielle Futterpflanze nicht entwickeln. Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge und auch viele Käfer benötigen ihre speziellen Blütenpflanzen als Pollen- oder Nektarlieferant. Um dem Insekten-Sterben entgegen zu wirken, ist es erforderlich, die Vielfalt an Blühpflanzen zu verbessern, aber auch mehr Verständnis der Bevölkerung für die vielfältigen Wechselbeziehungen in der Natur zu fördern.

Der AKN möchte nun ein eigenes nachhaltiges Blühpflanzen-Projekt starten, in dem heimische standorttypische Wildblumen ausgebracht werden sollen.

Eine Beschreibung dieses Projekts finden Sie in unserem Mitteilungsblatt Nr. 54 (2/2021) oder hier sowie in der Präsentation von Karsten Müller.

 

Hier können Sie den Fortschritt unseres Wildblumen-Projekts mitverfolgen:

     
 Der neues Standort  Erste Umbrucharbeiten  Pfähle werden gesetzt
     
 Zaunbau  Quecken entfernen  Die ersten 8 Beete

 

 

Copyright © 2022 Arbeitskreis Naturschutz in der SG Tostedt e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Umfangreiche Volltextsuche: Geben Sie einen oder mehrere Suchbegriffe ein!

Termine